Geruchstourismus in Sachsen-Anhalt

Sind von Donnerstag bis Sonntag in Sachsen-Anhalt unterwegs. Auf der Autobahn zwischen Magdeburg, wo ich ab dem 1. Dezember arbeite, und Halle, wo Bekannte wohnen, hatten wir schon die interessantesten Gerüche von draußen wahrgenommen: Bullenmast, altes Blut/Blutmehl, Ammoniak, Erdnussflips und jetzt gerade Pellkartoffeln. Wohlgemerkt: alles auf der Autobahn. Von den ganzen unbestimmbaren Gerüchen ganz zu schweigen. Meine Idee daher: Busfahrten mit fröhlichem Wer-errät-den-Geruch 🙂

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Alltagsschnipsel, Berufliches veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Geruchstourismus in Sachsen-Anhalt

  1. HasenFan schreibt:

    schnüff schnüff (Testkommentar)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s